Wenn die Nägel immer brechen

Brüchige Nägel kommen bei zirka 20% der Bevölkerung vor. Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer.
Man unterscheidet das schichtweise, lamellenartige Absplittern der Nägel vom freien Rand (Onychoschisis) und das längsfaserige Aufsplittern des Nagels (Onychorrhexis).

Die Ursachen können vielfältig sein:

  • häufiger Kontakt mit Chemikalien wie Seife, Putzmittel oder Nagellackentferner
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel
  • Hauterkrankungen wie Nagelpilz, Psoriasis, Ekzeme
  • Schilddrüsen-Funktionsstörungen
  • Rheumatische Arthritis
  • Zytostatika in einer Chemotherapie
  • Mechanische Belastungen der Nägel
  • Kürzen der Nägel mit stumpfen Scheren oder unsachgemäßes Feilen

Speziell abgestimmte Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin (Vitamin H), Kieselerde, Goldhirse, Pantothensäure, Zink, Kupfer und Eisen helfen, Mangelerscheinungen auszugleichen. Die Nägel können wieder gestärkt nachwachsen. Spezielle Nagelpflegeprodukte und schützende Pflegelacke lassen brüchige Nägel bei regelmäßiger Anwendung rasch wieder gepflegt aussehen.

Langandauernde Veränderungen an den Fingernägeln, vor allem mit Verfärbungen oder einem Ablösen der Nagelplatte vom Nagelbett, sollten ärztlich kontrolliert werden.